Weltwoche

 

Dank gebührt der „Weltwoche“, dass sie Thilo Sarrazin ihre Spalten öffnet. Thilo Sarrazin spricht in seinen Büchern wie „Deutschland schafft sich ab“,image001 „Europa braucht den Euro nicht“ und „Der neue Tugendterror“ unbequeme Wahrheiten aus, die nicht nur – verständlicherweise – von den Linken sondern auch von der CDU / CSU abgelehnt bzw. totgeschwiegen werden. Deutschland ist leider, wie in früheren Jahrzehnten, ja Jahrhunderten nicht in der Lage eine offene Diskussion zu führen. Die Personen, die Parteien, die das Sagen haben legen auch fest, welche Meinungen unpassend, ja anstössig sind.
Leicht schwappen irgendwelche linken, gleichmacherischen, bürokratisch-rechthaberischen / -engstirnigen Ideen aus Deutschland über den Rhein in unser Land. Da dienen die „Briefe aus Berlin“ als Mahnung, ja als Aufruf, dass die Schweiz nicht in die gleichen Fallen läuft, nicht die gleichen Fehler macht wie Deutschland.